Wortfinder

Der erste Schulbesuch erfolgt für Flüchtlingskinder schon nach nur wenigen Tagen in Hannover. Sie sitzen in den Klassen aller Jahrgangsstufen und Schulformen, ohne ein Wort Deutsch verstehen oder sprechen zu können. Sie bringen erhebliche kulturelle und soziale Unterschiede aus ihren Herkunftsländern mit und sind auf Grund der Flucht- und Krisensituation in ihren Ländern oftmals schon länger nicht mehr beschult worden. Hier setzt das neue Modellprojekt „Wortfinder“ in Kooperation mit dem Caritas-Verband Hannover e. V. an.

In kleinen Lerngruppen erhalten die Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren regelmäßigen Deutschunterricht und Schulaufgabenhilfe. Neben klassischem Sprachunterricht und Hausaufgabenhilfe geht es auch um das Erlernen sozialer Regeln und Strukturen der deutschen Gesellschaft. Beim Spielen, Malen, Singen und kreativen Gestalten soll Sprache vermittelt und ein Raum des Ausdrucks und des Selbsterlebens geschaffen werden.

Neben der Unterstützung zum Spracherwerb sollen auch die Eltern an die Mechanismen unseres Schulsystems herangeführt werden. Dabei sind ein wertschätzender Umgang und ein ressourcenorientierter Blick auf die Kinder und ihre Familien Grundlagen der Projektarbeit.

Koordiniert wird das Projekt von Ulrike Paland, Sozialpädagogin beim Caritasverband Hannover und tätig im Elterntreff der Kath. Familienbildungsstätte in der Calenberger Neustadt. Sie nimmt Kontakt zu den Schulen auf, akquiriert Honorarkräfte für die Lerngruppen, arbeitet diese ein, bindet Ehrenamtliche ein und koordiniert die Einsätze. Sie stellt Kontakte zu Flüchtlingsunterkünften und flüchtlingsrelevanten Einrichtungen her und vernetzt Lehrkräfte, Honorarkräfte und Mitarbeiter der Caritas, die bei Beratungsbedarf seitens der Lehrkräfte und der Familien bei psychosozialen und flüchtlingsspezifischen Fragen zur Verfügung stehen.

Seit Mitte Februar 2015 werden aktuell in einer ersten Modellphase an der Peter- Ustinov- Oberschule in Ricklingen und in einer Flüchtlingsunterkunft in Stöcken- Leinhausen, insgesamt ca. 50 Kinder und Jugendliche von 9 Honorarkräften gefördert.

„Wortfinder“ ist für die Flüchtlingskinder mehr, als nur schulische Förderung. Durch das Projekt erhalten die Kinder die Möglichkeit in Deutschland Fuß zu fassen, Freunde zu finden und wieder Kind zu sein. Das Projekt „Wortfinder“ wurde als Pilotprojekt gestartet, soll aber ein langfristiger Bestandteil der Caritas Flüchtlingshilfe und der Projekte der Katholischen Familienbildungsstätte werden.  
Dafür sind wir auch weiterhin auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen.

 

Wenn auch Sie für das Projekt „Wortfinder“ spenden wollen:
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN: DE92251205100001414206
BIC: BFSWDE33HAN
Konto: 1414206
BLZ: 25120510
Stichwort: Wortfinder

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen bisherigen Spendern!

Aktuelles

Besuche uns bei Instagram!

File:Instagram-Icon.png - Wikimedia Commons kath.fabi.hannover

Fabi freut sich über Stoffspende

Wir haben eine ganze Ladung Stoffe und Nähzubehör bei der Öffnet externen Link in neuem FensterKurzwarenKatze in Linden abgeholt.
Herzlichen Dank für diese großzügige Spende! Daraus werden viele schöne Dinge genäht werden.

Wir wünschen allen einen schönen Schulanfang!

Ab heute, 6.9.21, gibt es bei uns für Erstklässler:innen als kleines Geschenk Schultüten zum Schulanfang. Das Angebot ist kostenfrei und gilt solange der Vorrat reicht.

Viele Grüße von eurem Fabi-Team

Wir sind wieder präsent - langsam und umsichtig

Ab Juni planen wir die Wiederaufnahme unserer Präsenzkurse. Unter welchen Vorgaben welche Kurse wieder starten können, wird durch die jeweilige Nds. Corona-Verordnung vorgegeben. Daher bitten wir Sie um Verständnis, dass evtl. nicht alle Fachbereiche sofort werden starten können.
Nutzen Sie gerne unser Online-Anmeldeportal zur Kursanmeldung und wir werden Sie direkt informieren, wann der gebuchte Kurs starten kann.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Fabi-Team

Die Fabi öffnet ihre Türen für "Familien-Räume"

Baby-Telefon

Ernteprojekt "Gelbes Band"

Mit Gelben Bändern Obst vor dem Verderb retten. Erfahren Sie mehr über das Ernteprojekt des ZEHN, das die Fabi unterstützt. Mehr Infos unter Reingeschaut oder www.zehn-niedersachsen.de/gelbesband

Fabi-Programm 2021

Jetzt als PDF herunterladen

elternbriefe du + wir

Unter dem Link www.elternbriefe.de gibt es kostenfreie Infos und Tipps zu Partnerschaft, Baby, Kinder und Familie. Eine hilfreiche Unterstützung für Eltern sind die Elternbriefe, die passend zum Alter des Kindes regelmäßig per E-Mail zugesandt werden.

Reingeschaut in die Fabi

Weitere Berichte über unserer Arbeit gibt es unter Öffnet internen Link im aktuellen FensterReingeschaut.

Wir suchen Dich!

Sie möchten gerne mit uns zusammenarbeiten?
Unsere Ausschreibungen finden Sie unter Über uns/ Öffnet internen Link im aktuellen FensterWir suchen